Zuhause / Über uns

Über uns

Das Modelleisenbahnhobby und Modelleisenbahnen sind genau so alt wie die Eisenbahn selbst. Eigentlich noch älter, da die Modelle der ersten Lokomotiven noch früher entstanden sind, als die Lokomotiven tatsächlich konstruiert wurden. Die erste Lokomotive konstruierte 1804 der Engländer Richard Trevithick. Bevor er sich zum kostspieligen und riskanten Bau einer tatsächlichen Lokomotive entschloss, baute er vier Modelle in verschiedenen Größen. Und genau so sind alle vorgegangen, die Dampflokomotiven konstruiert haben.

In diesem Jahr feiert ETS sein 25-jähriges Firmenjubiläum. Gegründet 1996 von Dipl. Ing. Gustav Taus, der mit qualitativ sehr hochwertigen Ganzmetall-Modellbahnen die Spur 0 wieder zum Leben erweckte.

Mit liebevoll gestalteten und lithografierten Personen- und Güterwagen sowie ein großes Sortiment an Dampf-, Diesel- und Elektrolokomotiven begeistert ETS nicht nur die Modellbahnfreunde in Europa. Besonders in Amerika ist die Firma ETS aus Prag zu einem führenden Unternehmen für Kleinserienhersteller im Maßstab 1:45 aufgestiegen.

2015 verstarb der Firmeninhaber, Gustav Taus. Seine Begeisterung und sein unentwegter Enthusiasmus für die #Blechbahn# führt nun die 2. Generation des ETS-Managements fort. Immer höhere Qualität für höchste Ansprüche und ausgereifte Technik machen ETS zum Branchenführer für Tin-Plate-Freunde in aller Welt.

Unsere Modelle sind robust, komplett aus Metall, bei ihrer Konstruktion haben wir eine große Aufmerksamkeit und Sorgfalt deren elektrischen sowie mechanischen Teile gewidmet. Unsere Ganzmetallmodelle der elektrischen Eisenbahn sind nach tatsächlichen Lokomotiven und Waggons entworfen. Sie werden durch das Pressen von bedrucktem Blech hergestellt, das eine ausreichende Festigkeit bei Einhaltung der Modellansicht garantiert. Sie werden durch Schrauben verbunden, und deshalb lassen sie sich einfach demontieren.

Detaillierte Bauteile, wie es Puffer, Lagerverkleidungen usw. sind, sind Metallgussstücke aus speziellen Formen, damit ihre maximale Qualität und Detailtreue gesichert wird. Die Antriebseinheiten sind mit hochwertigen Elektromotoren mit einem fünfteiligen Anker bestückt. Die Übertragung des Drehmoments auf die Antriebsräder erfolgt mittels eines Schneckengetriebes und einer automatischen Kupplung, die bei einem Motorstopp das Schneckengetriebe von den Antriebsrädern trennt. Die Lokomotive lässt sich also verschieben, auch wenn der Motor nicht eingeschaltet ist. Dieses System hat unsere Firma patentiert.